• ACHTUNG! WICHTIGE INFOS ZUR LANDESMEISTERSCHAFT des NTFV e.V. 2023!

KGB - Hannover Open I

Nachdem sich die KGB - Hannover Ende 2018 aus dem Verbund des Bundesleistungszentrums gelöst hat und zurück in die Eigenständigkeit ging, meldete sich die KGB mit diesem Challenger auch zurück als Ausrichter im DTFB - Turnierkalender. Diese Entwicklung scheint dem ein oder anderen Tischfußballfreund entgangen zu sein, weshalb sie zunächst vor den verschlossenen Toren der Krökelbar standen.
 
Das Auftakt Challenger der KGB fand in ihrer Heimspielstätte an 7 Leonharts statt. Insgesamt 39 Doppel fanden sich ein, den ersten Champion auszuspielen. Die Mehrzahl der Doppel kamen aus der lokalen Ligaszene. Manch Doppel scheuten auch nicht, teilweise erhebliche Anfahrten von Braunschweig, Oldenburg, Lübeck, Leipzig, Berlin oder bis hin aus Amsterdam auf sich zu nehmen. So fanden sich neben den Lokalmatadoren Freystein/Safia, Friedrichs/Michalek oder Gawenat/Mauritz namenhafte Doppel wie Wortmann/Westphal, Thölke/Borck, Olbrich/Paulsen, Wolf/Büsing oder Klöhn/Neumann ein.
kgb open I 02
 
Für das leibliche Wohl war gesorgt, 5 Tische waren mit Kameras versehen und twitchfähig und die Stimmung war gut, wodurch der Rahmen für ein gutes Turnier gegeben war. Nach 114 Vorrundenbegnungen blieben 14 Doppel mit 4 oder mehr Siegen im Profifeld, 11 Doppel mit 3 Siegen im Amateuerfeld und 14 Doppel kamen ins Neulingefeld. 
 
Bei den Neulingen setzte sich das KGB Doppel Benecke/Jess gegen das Doppel Schreiber/Konieczny durch. Bei den Amateuren trafen im Finale gleich zwei KGB Doppel aufeinander und erneut holte sich das Doppel Trauernicht/Grundstedt den Sieg dieses Mal gegen Pagel/Hartmann. 
 
kgb open I 03
 
Wie schon jüngst in Brauschweig war Klöhn an der Seite von Neumann in der Vorrunde ungeschlagen und konnte sich erneut im KO dafür nicht belohnen. Drei Doppel aus Niedersachsen spielten sich bei den Profis bis ins Halbfinale und konnten den Sieg dann doch nicht holen. Im Spiel um Platz 3 setzten sich Friedrichs/Michalek im 5. Satz und der Verlängerung gegen den immer stärker aufspielenden Gökpinar an der Seite von Laurien durch. Im Finale konnte Olbrich mit seinem Partner Paulsen den Lauf nach dem Sieg in Braunschweig und im Kixx nicht ganz fortsetzen und unterlag dem Doppel Wolf/Büsing, die in der gesamten KO-Runde kaum in Bedrängnis gebracht werden konnten.
 
kgb open I 04
 
Glückwunsch an die erfolgreichen Doppel und wir freuen uns, die KGB wieder als Ausrichter weiterer Turniere zu wissen.

Login

Bitte zum verwalten der Spiele zuerst anmelden.